Trekkingforum.com

Zurück   Trekkingforum.com > Spezialthemen > Trekken mit Handicap / Kindern / Tieren

Trekkingforum Service
Impressum Präambel
Netikette Werte
Datenschutzbestimmungen
Forenregeln - Benutzerkonsens
Hilfe / FAQ Wer ist online
Alles als gelesen markieren
Interessengemeinschaften
Alle Interessensgruppen
Alle IG-Kategorien
Fotogalerie & Alle Alben
Fotos hochladen
Neueste Fotos
Neueste Bildkommentare
Alle Alben
Diashow
Diashow
Trekkingforum Termine
Kalender
Fernsehsendungen
Offlinetreffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 25.07.2017, 09:09
hammelnamm hammelnamm ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 03.04.2013
Ort: stuttgart
Beiträge: 11
Galerie: 0
Standard Mit Kindern auf die Hütte

Hallo,

ich hoffe, von euch hier noch ein paar Tipps zu erhalten.

Meine Tochter hat den Wunsch geäußert nach einer Wandertour mit Hüttenübernachtung, die Brüder waren begeistert. Ich habe mich also an die Planung gemacht, die Tour steht, die Übernachtung ist reserviert. Da ich selbst jedoch zum letzten Mal im Kindergarten-/Grundschulalter auf einer Hütte übernachtet habe und die Erinnerung daran eher dunkel bis überhaupt nicht vorhanden ist, stellt sich nun die Frage nach der Ausrüstung. Folgendes steht bislang auf der Packliste:

Hüttenschlafsäcke
Badelatschen (statt Hüttenschuhe)
je 1 Satz frische Unterwäsche
1 Seife/Shampoo - kleines Fläschle
Zahnbürsten und -paste (klein)
Regenjacken und Fleece/Softshelljacken
(Blasen-) Pflaster, Verbandszeug
Sonnencreme (kleine Tube)
Tuch für Hals/Kopf ...
evtl. Stöcke?
Verpflegung/Getränke (wobei die Tour so geplant ist, dass auch unterwegs noch eingekehrt werden kann)
Wanderkarte, Geld, Reservierungsbestätigung
2 Handtücher (Mikrofaser)
Leggins/Shirt für die Nacht und ggf. nächsten Tag (macht das Sinn?)

Fehlt da irgendwas elementar Wichtiges? Und was sollte man für den Abend auf der Hütte dabei haben (Kartenspiel ...?, Bücher mag ich nicht mitschleppen). Wie habt ihr die Kinder Abends unterhalten? Und gibt es die Möglichkeit auf der Hütte Getränke abzufüllen für den 2. Tag und/oder ein Brot zu schmieren oder soll man sich da lieber daheim schon mehr einpacken (Kekse, Knäckebrot ...)?

Achja, die "Kinder" sind 9, 11 und 14 und wir sind im Allgäu/Kleinwalsertal unterwegs, über das Gemsteltal hoch, 1 Übernachtung auf der Mindelheimer Hütte, am zweiten Tag Krumbacher Höhenweg und über das Wildental zurück.

Wäre schön, wenn ihr noch Tipps habt, was sich bei euren Touren mit Kids einfach bewährt hat. Danke schonmal.

LG hammelnamm
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.07.2017, 21:22
Florian Martin Florian Martin ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 17.05.2009
Ort: Lidköping/Schweden
Beiträge: 3.276
Galerie: 0
Standard AW: Mit Kindern auf die Hütte

Hallo!
Wir haben deine Kinder gar nicht unterhalten 😜. Du kennst sie besser. Da aber die Initiative von ihnen auszugehen scheint, sollte das alles prima klappen!
Bei uns war ein Kartenspiel mit, ein Buch haben die jeweils selber getragen. Ansonsten sind die ja auch müde und bald bettsüchtig.
Ich würde den Kindern keine Stöcke vorschlagen, wenn auf der Strecke (die ich nicht kenne) keine Bäche zu furten oder Schneefelder zu queren sind.
Wir haben die Kinder bei der Planung und Durchführung eingebunden, kartenstudium, wegfindung, eigener Rucksack mit max 10% des jeweiligen Körpergewichts. Evtl ein (1) biwaksack bei hoffentlich nicht eintretende Verletzung.
Mindeste eine kleine Stirnlampe oder Taschenlampe insbesondere zum nächtlichen Toilettenbesuch.
Sonnenhut.

Gruß!
F
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.07.2017, 05:56
hammelnamm hammelnamm ist offline
Forumsfrischling
 
Registriert seit: 03.04.2013
Ort: stuttgart
Beiträge: 11
Galerie: 0
Standard AW: Mit Kindern auf die Hütte

Danke, die Taschenlampe kommt auf jeden Fall mit auf die Liste. Zwar hat mein Handy auch eine mit drin, aber bis ich die dann finde, das dauert ewig . Biwaksack möchte ich eigentlich nicht auch noch extra kaufen. Die Strecke ist vermutlich "gut besucht" und bei richtig miesem Wetter starten wir erst gar nicht und zahlen eben die Storno für die Hütte. Bzw. verbringen einfach noch eine Nacht dort wenn es über Nacht komplett wechselt. Aber ich packe für den Notfall eine Rettungsdecke ein.

LG hammelnamm
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.08.2017, 10:18
Waldgeist Waldgeist ist offline
regelmäßig dabei
 
Registriert seit: 28.12.2012
Ort: Haltern am See, Germany
Beiträge: 59
Galerie: 0
Standard AW: Mit Kindern auf die Hütte

https://www.amazon.de/Mountain-Equip...tain+equipment
Hallo,
ich habe als Notbiwak den oben verlinkten. Ist ja quasi eine Rettungsdecke zum reinkriechen. Ich musste ihn bisher (zum Glück) noch nicht benutzen, denke ist aber etwas praktischer als eine Rettungsdecke. Gibt es übrigens auch für zwei Personen.
Viele Grüße
Kathrin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stubaier Höhenweg+ ein bisschen Südtirol mit Zelt Sciencefrea Artikel Alpen 4 08.09.2015 04:47
Norwegen - Hardangervidda 2013 Rosim Artikel Nordeuropa 22 01.05.2015 17:34
E5 von Oberstdorf nach Bozen pepenipf Artikel Alpen 8 02.04.2013 16:48
Rheinhessisches Murmeltier und Gämse auf dem Berliner Höhenweg erdnuss11 Artikel Alpen 4 09.09.2011 07:46
1-wöchige Tour in den Alpen Andreas Wandern in den Alpen 19 01.09.2004 18:56


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:49 Uhr.


© by Andreas Pflügler, 2001-2009

Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS